Aktuelles aus 2013

... und ein gutes neues Jahr

Stille

Bleib einmal steh´n und haste nicht
und schau das kleine stille Licht

Hab einmal Zeit für Dich allein
zum reinen Unbekümmert sein

Lass Deine Stimme einmal ruh´n
und hab den Mut zum gar nichts tun

Lass diese wilde Welt sich dreh´n
und hab das Herz, sie nicht zu seh´n

Sei wieder Mensch und wieder Kind
und spür, wie Kinder glücklich sind

Dann bist von aller Hast getrennt,
Du auf dem Weg hin zum Advent

(Autor unbekannt)

Liebe Patienten, liebe Angehörige,

auch in diesem Jahr setzen wir unsere ja bereits traditionelle Weihnachtsspendenaktion fort.

Wie schon in den letzten Jahren unterstützen wir einige soziale Projekte durch Geldspenden, statt den erwachsenen Patienten kleine Weihnachts-geschenke zu machen.

In diesem Jahr wiederum den Grenzenlos für Arme und Obdachlose e.V. Aschaffenburg, den ambulanten Kinderhospizdienst Aschaffenburg / Miltenberg, sowie die Taifunopfer auf den Phillippinen.

Wir möchten uns bei Ihnen allen für das entgegengebrachte Vertrauen herzlich bedanken und wünschen Ihnen friedvolle, erholsame Feiertage, sowie für das Jahr 2014 alles Gute, viel Gesundheit und viele Therapieerfolge.

Bernd Fäth und das gesamte Praxisteam


Oktober 2013

Praxisräume-Suche

Da wir unseren jetzigen Praxisstandort in Großheubach verlassen müssen, suchen wir für ab sofort Praxis­räume in Groß­heu­bach, Klein­heu­bach, Bürg­stadt oder Milten­berg, ab 150 m², rollstuhlgerecht mit Parkplätzen.

Es besteht Kaufinteresse, aber auch Mietangebote sind möglich.

Angebote gerne über Mail: info@ergotherapie-miltenberg.de oder telefonisch unter den Praxis­nummern 06022 / 20 69 66 oder 09371 / 66 99 777


Neue Handlagerungs­schienen in unseren Praxen

Nachdem wir in diesem Jahr begonnen haben statische Lagerungs­schienen aus Cast-Material selbst herzustellen, haben wir nun unser Angebot erweitert und bieten auch dynamische Lagerungsschienen an.

Hierbei arbeiten wir mit der Firma Pro Walk in Egelsbach zusammen, die verschiedenste Hilfsmittel im Angebot hat. Zum Beispiel die dynamische Lagerungs­schiene SaeboStretch, die die Finger wieder in Streckung bringt, oder eine dynamische Unterarm-Hand-Finger-Orthese SeboFlex mit der funktionelles Greifen wieder erlernt werden.

Wir haben nun die Möglichkeit unsere zielgerichtete Ergotherapie mit innovativen Schienenkonzepten zu unterstützen und tragen so zur Verbesserung des motorische Lernens bei. Wir wirken Bewegungs­einschränkungen entgegen und helfen Ihnen Ihr Leben im wahrsten Sinne des Wortes „wieder selbst in die Hand zu nehmen“.

Bei Interesse sprechen Sie uns bitte an.


September 2013

Dialog Im Dunkeln

Im September fand unser diesjähriger Betriebsausflug statt. Ziel war dieses Jahr das Dialog-Museum in Frankfurt.

In absoluter Dunkelheit werden kleine Besuchergruppen von den blinden Mitarbeitern des Museums durch die Ausstellungsräume geführt.

Diese Führung ohne Augenschein bringt absolut neue, ungewöhnliche Erlebnisqualitäten mit sich.

Näheres dazu finden Sie unter:      www.dialogmuseum.de


Sommer 2013

Es ist Sommer und in diesen Tagen beginnen in Hessen die Sommerferien. Ab Ende Juli starten dann auch die Bayern in die Ferienzeit.

Wir wünschen Ihnen allen eine erholsame Sommerzeit, wenn Sie wegfahren viel Spass, schöne Erlebnisse und kommen Sie wieder gesund nach Hause.
Für die Zuhausegebliebenen und Zurückgekommenen sind wir natürlich immer bemüht die Therapie wie gewohnt weiterzuführen.

Ihr gesamtes Praxisteam


Juli 2013

Familienleben 2013

Am Sonntag 30.06.2013 waren wir als Aussteller beim 8. regionalen Familientag des bayerischen Untermains dabei.

An der Realschule in Miltenberg gab es viele Informationen, Spiel und Spass für die ganze Familie.
Auch an unserem Stand waren viele Interessierte und die Kinder konnten bei Smart-Games (Strategiespielen) ihr Können unter Beweis stellen.

Familientag 2013Familientag 2013Familientag 2013

Vielen Dank an alle für das Interesse und das Kommen.


Juni 2013

Neue Heilmittel­verordnungs­vordrucke mit ICD-10 Codes

Zum 01. April 2013 wurden die Rezeptvordrucke (Heilmittelverordung Nr. 18) mit einem Feld für den ICD-10 Code geändert.

Durch die neue Regelung bei Langzeitgenehmigung ist der ICD-10 Code für die Wirtschaftlichkeitsprüfung des Arztes unabdingbar.
Es muss aber weiterhin die konkrete Diagnose und die Leitsymptomatik aufgeführt werden.

Hat ein Arzt noch nicht die neuen Formulare, so kann er den ICD-10 Code auch handschriftlich eintragen.

Bitte achten Sie darauf, dass auf Ihrem neuen Rezept nun ein ICD-10 Code eingetragen ist.


Mai 2013

NEU bei uns     Schienenbau mit 3M Material

Im April 2013 wurden 7 Mitarbeiter für den Bereich Schienenbau weitergebildet.
Wir können nun therapeutische Lagerungs- und Funktionsschienen sowie Innenschuhe aus Kunststoff herstellen. Diese werden direkt an Ihnen angepasst und bieten somit eine gute Passform mit angenehmen Tragekomfort.
Ziele der Schienen sind:

  • Verhinderung einer drohenden Muskel-und/oder Bindegewebsverkürzung
  • Erhalt des vorhandenen Bewegungsausmaßes
  • Erhalt des Therapieergebnisses
  • Unterstützung zur selektiven Muskelfunktionsverbesserung
  • Reduktion von Lymphödemen
  • Schmerzreduzierung

Die Kosten für die Schienenherstellung werden von den Krankenkassen übernommen, wir benötigen dazu jedoch ein Rezept von Ihrem behandelnden Arzt.

Bei Interesse oder für mehr Infos zu diesem Thema, melden Sie sich bitte telefonisch oder sprechen Sie unsere Mitarbeiter an.

LagerungsschieneFunktionsschieneInnenschuh


April 2013

Medienfit in 30 Tagen
Digitales 30-Tage-Programm für Eltern

Die Initiative “SCHAU HIN! Was Dein Kind mit Medien macht”
(www.schau-hin.info) bietet Eltern jetzt auch ein digitales 30-Tage-Programm an, damit sie ihr Kind aktiv im Umgang mit Medien begleiten können.

Medienkompetenz in Häppchenform
Viele Eltern kennen das Problem: Ihr Kind will den Fernseher nicht aus­schalten, spielt lieber mit dem Computer als Schulaufgaben zu erledigen oder pocht auf ein Smartphone. Hier setzt das 30-Tage-Programm an. Es macht ohne erhobenen Zeigefinger Lust auf das gemeinsame Erleben der Welt der Medien, nach dem Motto “Verstehen statt Verbieten”. Die Idee ist, das große Themenfeld “Kinder und Medien” überschaubar zu machen und damit einen niedrigschwelligen Anreiz zu schaffen, dass sich Eltern mit der Initiative und ihren Inhalten beschäftigen (Information) sowie gemeinsam im Team mit ihrem Kind die Medienwelt erkunden (Interaktion). Das 30-Tage-Programm ist ein digitaler Newsletter und erscheint im Frühjahr auch als Teil der kostenlosen SCHAU HIN!-App.

Mitmachen, Informieren & Diskutieren
Interessierte melden sich einfach unter 30tage.schau-hin.info an. Dabei wählen sie die passende Altersgruppe für ihr/e Kind/er von 3-6, 7-10 und 11-13 Jahren aus. Der Beginn ist jederzeit möglich. Über 30 Tage hinweg bekommen Eltern und Erziehende alle zwei Tage eine Nachricht zu einem bestimmten Thema aus den Bereichen Internet, Handy, Games, TV und soziale Netzwerke mit einem Bonustipp, weiterführenden Links sowie passenden Elternfragen und Antworten von SCHAU HIN!-Mediencoach Kristin Langer. Haben Eltern weitere Fragen zum Thema können Sie diese direkt an die Medienpädagogin stellen. Mit Tipps und Impulsen für die gemeinsame Mediennutzung sowie spannenden Spielideen kommt der Spaß für die ganze Familie nicht zu kurz. Am Ende erhalten die Teilnehmer eine Urkunde, einen Feedbackbogen sowie Links zu Elternforen, in denen sie sich mit anderen Teilnehmern über ihre Erfahrungen beim 30-Tage-Programm austauschen können.


März 2013

Neue Regeln
in der Heilmittel­versorgung bei längerfristigem Heilmittel­bedarf

Wie schon Im Oktober 2012 erwähnt, können Menschen mit „dauerhaften schweren Behinderungen“ eine „Langzeitgenehmigung der Therapie außerhalb des Regelfalls“ von ihrer gesetzlichen Krankenkasse erhalten.
Dazu wurden nun bundesweit einheitliche Diagnosen mit ICD-10 Code und Indikationsschlüssel ausgearbeitet.
Nach der schriftlichen Beantragung durch den Patienten und Genehmigung der Krankenkasse, werden diese Verordnungen im Falle einer Wirtschaftlichkeits­prüfung bei Ihrem Hausarzt nicht mehr auf dessen Verordnungsbudget angerechnet.
Zu diesem Thema wurden drei verschiedene Informationsbroschüren vom Deutschen Verband der Ergotherapeuten erstellt.
Sollte von Seiten Ihres Hausarztes Interesse an diesen Broschüren bestehen, geben Sie uns bitte Bescheid.
Auch für weitere Informationen bezüglich der Antragstellung können Sie uns immer gerne ansprechen.

Bernd Fäth


Ergotherapie Bernd Fäth Obernburg 06022-206966  •  Kleinheubach 09371-6699777

Impressum