Aktuelles

FROHE
WEIHNACHTEN
UND EIN
GUTES NEUES JAHR

Es ist Weihnachten, wenn alle bereit sind für das Fest.
Weihnachten heiß: mit Hoffnung leben.
Wenn sich Menschen die Hände zur Versöhnung reichen,
wenn der Fremde aufgenommen,
wenn einer dem anderen hilft,
das Böse zu meiden und das Gute zu tun,
dann ist Weihnachten.

Weihnachten heißt: die Tränen trocknen,
das, was Du hast, mit anderen zu teilen;
jedes Mal, wenn die Not eines Unglücklichen
gemildert ist, wird Weihnachten.

Jeder Tag ist Weihnachten
auf der Erde, jedes Mal, wenn einer dem anderen Liebe schenkt;
wenn Herzen zufrieden und glücklich sind, ist Weihnachten;
dann steigt Gott wieder vom Himmel herab
und bringt das Licht.

Liebe Patienten, liebe Angehörige und Freunde,

statt den erwachsenen Patienten kleine Weihnachtsgeschenke zu machen, spenden wir dieses Jahr wieder an den Grenzenlos für Arme und Obdachlose e.V. Aschaffenburg, den ambulanten Kinderhospizdienst Miltenberg, sowie das Café Fifty - Verein für soziale Arbeit und Kultur e.V. in Obernburg.

Wir mö chten uns bei Ihnen allen für das entgegengebrachte Vertrauen herzlich bedanken und wünschen Ihnen friedvolle, erholsame Feiertage, sowie für das Jahr 2017 alles Gute, viel Gesundheit und viele Therapieerfolge.

Bernd Fäth und das gesamte Praxisteam


Oktober 2016

Neu bei uns:
Therapie von Schwindel­beschwerden

Viele Menschen leiden an mehr oder weniger heftigen Schwindelanfällen.

Es gibt viele verschiedene Arten von Schwindel und die Ursachen, die Schwindel­anfalle auslösen, können sehr unterschiedlich sein.

Unangenehme Schwindelgefühle sind oft mit dem Verlust von Halt, Kontrolle und räumlicher Orientierung verbunden. Daher entwickelt sich oft ein Vermeidungs­verhalten von Bewegung und schwindelauslösender Aktivitäten.

Spezielle Therapie gegen Schwindel­beschwerden unterstützt den Weg zurück zu Aktivität und Teilhabe.

Im Oktober wurden 3 Mitarbeiter unserer Praxen nach der „Vestibulären Rehabilitations­therapie ( VRT )“ ausgebildet.

Wir freuen uns nun Ihnen diese Behandlungs­ansätze anbieten zu können.


August 2016

Umbau abgeschlossen

Unser Umbau der Praxis in Obernburg ist nun abgeschlossen.

Wir freuen uns über den hinzu­gewonnenen Platz, sowie Ausweich­möglichkeiten für Büro­arbeiten und Therapie.

Hier einige Fotos:


Juni 2016

Umbau in der Praxis Obernburg

Durch Mieterwechsel in unserem Gebäude in Obernburg bestand die Möglichkeit, dass wir uns etwas vergrößern. Diese Chance werden wir nutzen und somit steht in den nächsten Wochen der Umbau an. Wir erhalten einen neuen Therapieraum und ein zusätzliches Lager, darüber freuen wir uns.

Zusätzlich haben wir schon 4 weitere Parkplätze erhalten.

Durch den Umbau wird es wird es zu Lärm und Schmutz führen, wir bitten Sie um Verständnis.


Mai 2016

10 jähriges Dienst­jubiläum

Unsere Mitarbeiterin Frau hatte im Mai 2016 ihr 10-jähriges Dienstjubiläum in unserer Praxis.

Wir danken und gratulieren ihr recht herzlich zu diesem Ereignis.

Für die Zukunft wünschen wir ihr alles Gute, viel Erfolg und dass sie uns noch lange erhalten bleibt.

10 jähriges Dienst­jubiläum

April 2016

DIE KRAFT DER ILLUSION Spiegeltherapie wirkt

Ein Spiegel kann zum Therapiegerät werden. Was viele Schlaganfall-Patienten schon am eigenen Leib erlebt haben, bestätigt nun eine neue Studie aus der Türkei. Betroffene können durch ihn lernen, ihren Arm wieder besser zu bewegen.

Die Halbseitenlähmung gehört zu den häufigsten Folgen des Schlaganfalls. Patienten können Arm und Hand einer Seite meist nicht kontrolliert bewegen. Seit einigen Jahren setzen Ergotherapeuten in der Rehabilitation dieser Patienten zunehmend die Spiegeltherapie ein.

Dabei wird der Körper des Betroffenen in der Mitte gespiegelt, die betroffene Seite sieht er nicht. Mit der gesunden Hand macht der Greif- und Bewegungsübungen. Der Blick in den Spiegel täuscht das Gehirn und vermittelt den Eindruck, als bewege sich der betroffene Arm. Diese simple Illusion zeigt eine verblüffende Wirkung, wie türkische Ärzte jetzt in einer Studie eindrucksvoll belegten. Eine Gruppe von 30 Schlaganfall-Patienten wurde unterteilt. Die Hälfte erhielt eine intensive konventionelle Rehabilitation, die andere Hälfte zusätzlich 30 Minuten Spiegeltherapie pro Tag. Beide Gruppen erzielten innerhalb von vier Wochen große Fortschritte, doch in der Gruppe mit Spiegeltherapie waren die funktionellen Verbesserungen deutlich größer. Zusätzlich empfanden diese Patienten auch weniger Schmerzen.

Viele Rehabilitationskliniken und niedergelassene Ergotherapeuten setzen die Spiegeltherapie bereits ein. Patienten den positiven Effekt dieser Übungen zu vermitteln ist jedoch nicht immer ganz einfach. Sie sind es gewohnt, ihre betroffene Körperseite zu trainieren. Doch gerade bei der Spiegeltherapie ist es wichtig, dass Patienten sich auf sie einlassen und konzentriert mitarbeiten. Therapeuten dürften also über die neue Studie jubeln. Nun haben sie einen Beweis mehr in der Hand, um ihre Patienten von der Wirksamkeit einer Therapie zu überzeugen, die im Grunde auf Illusion beruht.

mehr Informationen im Internet-Portal der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe: www.schlaganfall-hilfe.de


Februar 2016

Neues Behandlungskonzept in unserer Praxis:

Akupressur zur Tonusregulation nach der Traditionellen Chinesischen Medizin

Im Dezember 2015 waren einige Mitarbeiter aus unseren Praxen auf der Fortbildung zum Akupressurtherapeuten/in. Nun können wir Ihnen auch diese Behandlungstechnik anbieten.

Die Akupressur ist ein Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und bietet die Möglichkeit den Muskeltonus zu beeinflussen. Hierbei wird das Leitbahnensystem durch Akupressur genutzt, das den gesamten Körper und somit auch die Muskulatur versorgt und reguliert.

Es können Erwachsene und Kinder danach behandelt werden. Akupressur wird zum Lindern von Schmerzen und Verspannungen eingesetzt, Behandlung von zerebralparetischen Kindern und alle spastischen Lähmungen, aber auch vegetative Probleme, wie Übelkeit oder Schwindel werden damit behandelt.


Ergotherapie Bernd Fäth Obernburg 06022-206966  •  Kleinheubach 09371-6699777

Impressum